Posted by on 18. Januar 2017

Rezensionen zum Buch „Schweiß, Schlamm und Endorphine: Alles über Extrem-Hindernisläufe und wie man sie meistert“

Ein Buch von Raffael Zeller in Zusammenarbeit mit Iris Hadbawnik
erschienen im Januar 2017 im Komplett-Media Verlag

 

 

 

 

 

 

  • Amazon.de: Hier weiß jemand ganz genau wovon er schreibt!
  • Amazon.de: Augen zu und rein!!! 🙂
  • Amazon.de: Super!!!
  • blogs.faz.net: Durch das Raue zu den Sternen
  • berlinissima-sport.de: Buch-Tipp: Schweiß, Schlamm und Endorphine
  • buchaviso.de: Schweiß, Schlamm und Endorphine von Raffael Zeller

 

>> Amazon.de: Hier weiß jemand ganz genau wovon er schreibt!

Mit „Schweiß, Schlamm und Endorphine“ ist dem Autor Raffael Zeller wohl das Standardwerk für diesen Ausdauersport gelungen. Als interessierter Leser profitiert man schon nach den ersten Seiten von den fundierten Kenntnissen und Erfahrungen des Autors. Auch ist das Buch nicht auf Trainingspläne und Techniken, wie ich einen Parcour bewältige, reduziert. Am Anfang des Buches erfährt man viel über die Entstehung des Hindernislaufes und die Entwicklung der Wettkampfszene. Dann kommt man zum Themenkern des Buches: Technik, Trainingspläne für Anfänger/Fortgeschrittene/Profis, Tipps zur Ausrüstung und Ernährung. Die schriftlichen Ausführungen werden durch ansprechende Fotos aus Wettkampf und Training ergänzt. Besonders gut hat mir der leichte Schreibstil des Autos gefallen, sodass man das Buch gerne in einem Rutsch durchliest. Aber auch als regelmäßiges Nachschlagewerk erfüllt es gute Dienste. Die Trainingspläne sind auf jede Leistungsklasse gut abgestimmt und lassen sich auch auf andere Ausdauersportarten, z.B. Triathlon, hervorragend übertragen.

14. März 2017

 

>> Amazon.de: Augen zu und rein!!! 🙂

Ich habe letztes Jahr das erste mal an einen Hindernisslauf teilgenommen und es hat riesen Spaß gemacht.
Nachdem ich nun das Buch von Rafael. Einem Profi gelesen habe, hab ich noch mehr Lust auf diese Veranstaltungen.
Das Buch ist toll zu lesen mit vielen hilfreichen Tipps, Trainingsplänen und Informationen seine Schweiß Ausschüttung im Matsch zu erhöhen…:-)
Auf jeden Fall eine Kaufempfehlung

Owe, 07. März 2017

 

>> Amazon.de: Super!!!

Das Buch kam pünktlich und war sehr schön zu lesen.
Es hat mir wirklich weiter geholfen mich über dieses Thema zu informieren.
Sehr zu empfehlen weiter so!!!

Luis, 31. Januar 2017

 

>> blogs.faz.net: Durch das Raue zu den Sternen

Hindernisläufe sind ein heißer Trend. Doch was ist an Matsch und Eiswasser so faszinierend? Ein Buch gibt Aufschluss und auch noch hilfreiche Tipps zum Wie.

Wann warst du das letzte mal schmutzig? So richtig schmutzig, nass und voller Schlamm? Als Kind vielleicht? Und wie war das?

Viele Menschen scheinen im Schlamm spielen in guter Erinnerung zu haben, denn die Anmeldezahlen der OCRs (Obstacle Course Races) legten in den letzten Jahren kräftig zu, auch in Deutschland. Strong Viking, Obstacle Fight, Mudiator oder Bravehaert Battle heißen diese Hindernisläufe beispielsweise. Wer jetzt an ehrgeizige Muskelsportler denkt: falsch. Denn die überwiegende Zahl der Teilnehmer kommt aus Spaß. Klar: Eiswasser, Schlamm oder Stacheldraht sind nichts für Warmduscher, aber eigentlich nicht gefährlich. Anstrengend ist ein OCR aber in jedem Fall.

Das Buch von Raffael Zeller beschreibt deswegen nicht nur die Historie der Hindernisläufe und ihre militärischen Wurzeln (aha, wusste ich es doch), sondern auch wie eine gute Vorbereitung auf die Kriech-, Kletter- und Schwimmhindernisse aussehen sollte. Dabei erklärt Zeller Techniken für die jeweiligen Hindernisse. Denn: Technik ersetzt Kraft.

Wer möchte, den macht Zeller in  zwölf Wochen fit. Die Programme, sind mit einer guten Grundfitness in den Kategorien Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis zu schaffen. Wer keine Hindernisbahn bei sich um die Ecke hat, dem bietet Zeller Alternativübungen an. Das Schöne ist die Abwechslung in den Trainingsplänen. Wer aber denkt, ohne Krafttraining oder ohne Laufen auszukommen, täuscht sich. Nicht umsonst betont Zeller mehrfach: Raus aus der Komfortzone!

Und das gilt auch für den Kopf. Hindernisläufe nur auf das Körperliche zu reduzieren wäre zu einfach. Wer nicht motiviert ist, der scheitert unweigerlich. Deswegen ist besonders ein Abschnitt über mentale Härte interessant. Das Buch gibt aber nicht nur Stichworte für den richtigen Einsatz psychischer Hilfen, sondern lässt den Mentaltrainer Daniel Meier zu Wort kommen. Er schildert seine Erfahrungen und gibt Tipps für den für die Vorbereitung und den Wettkampf selbst.

Und dann geht’s in den Matsch. Eine Reise wie das Leben: voller Höhen und Tiefen, mit Freunden und Gegnern. Durch das Raue zu den Sternen (per aspera ad astra) schreibt Raffael Zeller und bringt auf den Punkt, was Schlammrennen so spannend macht: Man überwindet Hindernisse, sich selbst und nimmt  Herausforderungen an, an denen man wächst.  Und wenn man die leuchtenden Augen von jemandem sieht, der schon mal an einem solchen Rennen teilgenommen hat, versteht man es.

Der Autor: Raffael Zeller hat schwierige Aufgaben gern. Das macht ihn zum ausgezeichneten Profi, beispielsweise zum Weltmeister im militärischen Fünfkampf oder zum Finisher der Namibia Dessert Change. Zeller ist Extremsportler. Trotzdem bringt er das Tolle an Hindernisläufen für jedermann rüber, erklärt aus einer Sicht welche Ausrüstung von Nöten ist und welche Technik beim Überwinden der Hindernisse hilft. Schweiß, Schlamm und Endorphine macht Lust auf Hindernisläufe und bietet auch Ultraläufern und Triathleten hilfreiche Tipps.

Nils Thies, 2. Februar 2017

 

>> berlinissima-sport.de: Buch-Tipp: Schweiß, Schlamm und Endorphine

Ob XLETIX Challenge oder ToughMudder, StrongmanRun oder Spartan Race: „Schweiß, Schlamm und Endorphine“ sind immer im Spiel, wenn’s um Extrem-Hindernisläufe geht. Wer endlich auch den „Ninja Warrior“ in sich entdecken will, kann sich mit diesem Ratgeber von Extremsportler Raffael Zeller auf die Torturen vorbereiten. „In 12 Wochen fit für den Start“ verspricht der Autor und Experte für Militärwettkämpfe seinen LeserInnen. In jedem Fall erfährst du, wie du Reifenbarrikaden und Bretterwände am geschicktesten überwindest oder wie du Kriech- und Tauchstrecken besonders fix bezwingst. Ob dir das Wissen dann in einem Vierteljahr schon in „Schweiß und Blut“ übergegangen ist, wirst du spätestens beim letzten Hindernis deiner ersten „Challenge“ wissen.

02. Februar 2017

 

>> buchaviso.de: Schweiß, Schlamm und Endorphine von Raffael Zeller

Seit den 1990er Jahren ist ein neues Virus auf dem Vormarsch: Obstacle Course Race, kurz OCR, befällt sowohl Männer, als auch Frauen. Einfach ausgedrückt handelt es sich dabei um ein Matschrennen, einen in jeder Hinsicht extremen Hindernislauf, den aktive Soldaten und Reservisten bereits von den Vielseitigkeitswettkämpfen beim Militär kennen, der dort jedoch in wesentlich kürzeren Distanzen und mit bedeutend weniger Hindernissen praktiziert wird. Für Raffael Zeller ist dieser Extremsport seit über zwanzig Jahren ein Thema, und weil er keine Fachliteratur dazu finden konnte, hat er sich entschlossen, das Buch Schweiß, Schlamm und Endorphine herauszugeben.

Der Autor vermutet, dass man sich mit dem Wühlen im Schlamm ein Stück Kindheit bewahren will und Urinstinkte geweckt werden. Wenn schmerzhafte Krämpfe den Sportler quälen und er der Verzweiflung beim Bezwingen einer fünf Meter hohen Halfpipe, im Eintauchen in Eiswasser oder eines Hindernisses mit Elektroschocks nahe kommt, ist das Durchhaltevermögen zu 80% eine reine Kopfsache. Damit man als Teilnehmer für ein OCR bestens gerüstet ist, verrät Raffael Zeller, worauf schon bei der Ausschreibung des Wettkampfes geachtet werden sollte und was beim Kauf der Kleidung, wozu besonders die Schuhe, aber auch eine Kopfbedeckung oder Handschuhe gehören können, zu beachten ist.

Anhand eines detaillierten Trainingsplanes, der Lauf-, Kraft- und Hindernistraining beinhaltet, kann sich der Wettkämpfer vorbereiten. Das Krafttraining kommt völlig ohne die in Fitnessstudios üblichen Geräte aus, denn der Autor stellt verschiedene Liegestütze, Kniebeugen, Unterarmstütze, Klimmzüge sowie Dips vor und ebenfalls die nach dem Training zur Versorgung der Muskeln so wichtigen Dehnübungen einschließlich eines Faszientrainings für die Bindegewebsstrukturen. Er gibt Ratschläge zur Bewältigung von Ängsten, nimmt Stellung zur Ernährung und erteilt Tipps zur Abhärtung in einem mit Eiswürfeln gekühlten Badewasser, das gleichzeitig der Regeneration dient. Das genießt er völlig! „Blut, Schweiß und Tränen“ werden fließen, so prophezeit er, doch auch Glückshormone werden den Kämpfer überschütten, denn Spaß und Genuss kommen nicht zu kurz.

Beim Lesen wird deutlich, dass Raffael Zeller bei den Empfehlungen in seinem Buch Schweiß, Schlamm und Endorphine auf einen eigenen Erfahrungsschatz blicken kann. Den Leser spricht er direkt an und lässt auch andere Spitzensportler zu Wort kommen. Er weist auf Gefahren hin, wie eine nicht zu unterschätzende Unterkühlung, und spricht eindeutige Warnungen aus, wo Gefahr für Leib und Leben besteht, was bei Herzproblemen der Fall sein kann. Auch appelliert er ausdrücklich an die Vernunft, einzelne Hindernisse lieber auszulassen, bevor man sich aus falschem Stolz in eine gefährliche Situation begibt. Vor den Vorbereitungen zu einem Wettkampf sollte unbedingt ein Arzt konsultiert werden.

Das informative Buch ist gut strukturiert, liefert übersichtliche Tabellen, und reichliche Bebilderungen unterstützen die Ausführungen, die teilweise auch noch mit QR-Codes versehen sind, die mittels eingebauter Kamera eines Smartphons und entsprechender Software gelesen werden können. Der Autor gibt zwar an, dass kein kostspieliges Outfit angeschafft werden muss, doch darf nicht übersehen werden, dass Unterkünfte und Flüge zu den in aller Welt verstreut liegenden Austragungsorten den Geldbeutel doch ganz schön belasten können. Wer sich nicht zu den Weicheiern zählt und zum Mitmachen bei einem Extrem-Hindernislauf entschlossen ist, wird in dem Buch Schweiß, Schlamm und Endorphine, das unter Mitwirkung von Iris Hadbawnik entstanden ist, ganz sicher Antworten auf alle seine Fragen finden.

Raffael Zeller, Schweiß, Schlamm und Endorphine, Verlag Komplett-Media 2017, Broschur, 238 Seiten, ISBN 978-3-8312-0442-7, Preis: 19,99 Euro.

von ; buchaviso.de, 29. Januar 2017